KnopfImpressum  

  KnopfÜber uns     

H O M E

Texte zu den Themen:

KnopfAnthroposophie

KnopfReligion

KnopfDreigliederung

Knopf
Alle Bestellscheine

Sie dienen vor allem der Informationen bzgl. der Inhalte.
Sie können aus- gedruckt u. via Fax versandt werden.

led_grn Bestellschein
  
Essay

led_grn Bestellschein
  
Sonderausgaben

led_grn Bestellschein
  
Magazin Extra

led_grn Bestellschein
  
Texte zu
  
Kultusfragen
 

Homepage
Volker David Lambertz

Knopf
FORUM KULTUS
Alle Informationen
und
Ansprechpartner

ALLE Dateien - ausser dem Bestellschein - sind PDF-Dateien, die Sie downloaden können und als PDF-Dateien zu öffnen sind mit dem
Acrobat Reader,
wenn nicht schon vorhanden

Sie können hier bei Adobe direkt downloaden .
 

 Pro Drei Verlagsgesellschaft GbR

Alle Rechte der Wiedergabe, auch in Auszügen, in jeder Art
(Fotokopie, Übersetzungen, Mikroverfilmung,
elektronische Speicherung und Verarbeitung)

© 2000 by

PRO DREI - Stefan KARL & Partner GbR
Partner sind: 
Dr. W. Deyhle - Martin König - Dr. Volker D. Lambertz

Stefan Karl (V.i.S.d.P.),
Panoramastr. 22, D - 88631 Beuron - Hausen i.T.
Steuernummer: 85307/71310 - FA Sigmaringen

Fon +49 (0)7579 - 933331
Fax +49 (0)7579 - 9336174

Konto:
Stefan KARL
Volksbank Ebingen
Nr. 26831007 - BLZ 65390120
IBAN: D E 9 1 6 5 3 9 0 1 2 0 0 0 2 6 8 3 1 0 0 7
BIC: G E N O D E S 1 E B I

 

Knopf  Download Gesamtbestellschein

KNOPF für Download
Knopf
Verfassungstext

und

Wenn Sie - was zu hoffen ist - daran interessiert sind, wie wir uns sozial organisiert haben, so können Sie unsere Verfassung downloaden. 

letzte Aktualisierung
  01.06.2013

Allgemeine Geschäfts
Bedingungen(AGB)

i. V. mit BGB-InfoV
auch angegeben
in Verbindung mit
dem
Bestellschein

Konditionen
für Händler

[Home] [Pro Drei - Impressum] [Pro Drei - Über uns] [Pro Drei - Anthroposophie] [Pro Drei - Religion] [Aktuelles zu Kultusfragen] [Pro Drei - Dreigliederung] [Pro Drei - Bestellscheine]

 Pro Drei - Kultusfragen

Der folgende Text ist eine Einleitung zu einer Broschüre von Volker David Lambertz Thema `Skizze eines Impulses - Kultustexte und Sakramente heute - Freies christliches, anthroposophisch sakramentales   Handeln´.
Die aktuell Broschüre (6.6.01) kann als PDF-Datei per
Download geholt werden (ca. 30 S. A4 - 713 KB).

Auf der HOMEPAGE Forum Kultus bekommen Sie alle weiteren Informationen, die zu diesem Thema zur Zeit vorhanden sind.

Bitte bedenken Sie bei Email-Empfang den Bedarf von mindestens 2 MB Webspace. - Bei mangelndem Webspace sollte es nicht zu Problemen kommen, da wir sonst Kosten für Versandaufwand zusätzlich in Rechnung stellen müssen.
Im
Gesamtbestellschein im PDF-Format sind weitere Angaben für ausführliche Texte zu dem Thema. - Jedem das Seine und jedem dasjenige, was er sich zumuten  kann und will. - Wer das aktuelle `Kultushandbuch´
alle Texte der freien christlichen Sakramente
von Rudolf Steiner
- haben will, kann es schnell
als E-Mail mit Datei-Anhang im PDF-Format bekommen, wenn sie/er den Betrag von insgesamt EURO 23,00 auf das Konto
Stefan Karl,
Volksbank Ebingen, 
BLZ 653.901.20, Kontonr. 26 831 007

mit genauer Angabe des Gewünschten einbezahlt hat.
(ca. 169 S. A5)

Die Broschüre und den Text der Menschenweihehandlung können Sie für insgesamt EURO 8,oo zu den obigen Konditionen auch per E-Mail-Anhang im PDF-Format bekommen.-

 E-Mail-Adresse (einmal ‘@’ eingeben:prodrei@@pro3-verlag.de

Auszug aus:

Sakramente heute
Freies christliches,
anthroposophisch sakramentales
Handeln

Liebe Leser/innen !

Sie möchten etwas über den Impuls eines freien christlichen, anthroposophisch sakramentalen Handelns heute erfahren.
Leider widerfährt diesem Streben   viel   ungerechter, unsachlicher, unehrlicher, unwahrer Widerstand seitens Vertreter der Kirche «Die Christengemeinschaft».
Die hier aufgeworfenen Fragen ernsthaft strebender Anthroposophen (die  zumeist  als  Religionslehrer  direkt mit den Bedürfnissen nach freien christlichen Sakramenten konfrontiert werden) sind ein Erlauschen, ein Werden, ein Gebären das noch viele Fragen an uns alle stellt  und noch nicht,  ja nie  abgeschlossen ist, da  jede Situation und dann Generation wieder neue Fragen, neue Bedürfnisse zeugt, ihrer Zeit und Situation gemäße Antworten braucht, Fragende, die im Gang  der  Menschheits-Entwicklung  weitergeschritten sein werden und ein  Recht auf zukunftsgemäße Antworten haben.
So gibt es zu dieser Thematik auch keine abschließbare Gesamtdarstellung,  keine  Antworten die alle befriedigen. Damit  Sie aber einen ersten Einblick bekommen,  habe ich nun hier die allerwichtigsten Texte zusammengestellt. Diese sind nicht vollkommen identisch mit dem Vorwort  des  Kultus-Handbuches.
Diese Einführung ist hier zweigeteilt,
in einen Textteil, der eine  schnelle Lesbarkeit bietet, ohne "störende" Nachweise und Erläuterungen und in den - meist direkt  darunter  befindlichen -  Fussnotenteil.  Hier finden sich die Nachweise, Begründungen, weiterführenden  Informationen, Vertiefungen, deren Kenntnisnahme ich aber dringend empfehle Leider finden sich die Fußnoten nicht immer direkt auch auf der behandelten Seite und sind oftmals umfangreicher als der Textteil ...Diese Vorgehensweise ist ein Kompromiss, entspricht aber vielfach geäußertem Wunsch.
Natürlich empfehle ich Ihnen das Kultus-Handbuch «Die Sakramente ...» direkt zu erarbeiten, das auch als Loseblatt-Studien-Sammlung erhältlich ist und kostenlos aktualisiert werden kann.
Kultisches Handeln   ist  ein  lebendiges Ablauschen das zu einem Erleben, zu einer Vereinigung werden muss.
So hoffe ich mit dieser spontanen Zusammenstellung wenigstens die grundsätzlichen Fragen doch etwas  beleuchten  und  erhellen zu  können und vorallem viele Fragen anzuregen ...

Die Termine unserer Arbeitstreffen und Aktuelles finden Sie bei weiterem Interesse in der Zeitschrift «Info-3» in der  Rubrik  «Bekanntmachungen»   angekündigt.

Ansonsten: fragen Sie nach !

Volker David Lambertz

 im Initiativ-Kreis Kultus
Initiative für ein freies christliches,
anthroposophisch sakramentales Handeln

Johanni 1999

 

   Man muss sich nur im Klaren sein,
dass man über dies Thema
nicht streiten kann,
sondern man muss lernen,
Wesensunterschiede zu unterscheiden.
Alle Kultformen haben
ihre Berechtigung und ihre Bedeutung,
und man kann daher jede
in der ihr gemäßen Form
und dem ihr zukommenden Rahmen
durchaus anerkennen.   

Fred Poeppig